Die Bloggerin Michelle Barrow teilt eine scheinbar unglaubliche Geschichte mit uns.

 

Sie ist stolze Besitzerin einer Katze. Einige Wochen bevor sie zu ihrem Gynäkologen ging, spürte sie einen ungewöhnlichen Schmerz im Abdomen. Als sie ihrem Arzt davon erzählte vermutete der sofort eine Ovarialzyste. Doch als er dann nachsah hörte sie nur "Was ist das? Sowas hab ich ja noch nie gesehen. Was ist DAS für ein Ding?"






Michelles Arzt fragte bei einigen Kollegen um Rat nach dem Ding, das man in ihr gefunden hat. Die ersten beiden dachten, dass es ein Tamponfaden ist, der da drin steckt. Doch Michelle benutzte keine Tampons. Nachdem sie nochmal genauer untersucht wurde konnten sie endlich herausziehen, was sich darin befand. 






Ein Haarknäul

Mit Pinzetten zogen sie das 5cm lange haarige Teil aus ihr heraus. Es hatte die farbe eines Donuts. Jeder war sprachlos. Die Ärzte warteten darauf, dass Michelle etwas sagte, doch sie dachte nur"HEILIGE ******** DA IST EIN HAARKNÄUL AUS KATZENHAAREN IN MEINER V*GINA DESHALB HABE ICH SEIT EWIGKEITEN SCHMERZEN AHHHHHHHH"Auch wenn jeder denken würde, dass das eine Geschichte ist die man besser niemandem erzählt, sieht das Michelle wohl anders.






Einige glauben ihr nicht"Ich habe auch Katzen, die schlafen in meinem Bett aber SOWAS ist mir noch nicht passiert" hört sie desöfteren. Wie das möglich ist? Michelle denkt, dass die Bettlaken daran schuld sind. Die Katzen schlafen darauf und dann sammeln sich Haare darauf an. Ihr Freund und sie benutzen keine Kondome, deshalb  gelangen vielleicht ein paar Haare auf sein bestes Stück und das "stopft" sie dann hinein. Bis so ein ganzer Haarball entsteht. 






Seit diesem Vorfall dürfen die Katzen nicht mehr auf dem Bettlaken schlafen und die begutachtet das beste Stück ihres Freundes sorgfältig. Ihre Schmerzen sind mit dem Haarball verschwunden doch dieses Unwohlsein zu wissen, was mal in ihr war wird für immer bleiben sagt sie.